Monatliches Archiv: Februar 2016

Konzertsplitter aus dem KCV Rhein-Lahn

+++ Der MGV 1883 Eintracht Weisel und der Frauenchor Weisel hatten sich zu einem neuen, sehr starken Chor zusammengefunden, der zur Verabschiedung von Paul-Gerhard Kappus, dem langjährigen Leiter des Frauenchores, seine Premiere feierte.. Dass Sinfojo auch voller Humor rocken kann, bewies der Chor mit „Rocking around the Christmas Tree“ mit roten Zipfelmützen auf den Köpfen. +++

+++ Der Frauenchor Dachsenhausen eröffnete mit seinem weihnachtlichen Konzrt am ersten Adeventssontag den langen Reignen ähnlicher Konzerte bis zum Weihnachtsfest. +++

+++ MGV Frohsinn Lahnstein führte sein traditionelles Adventskonzert gleichzeitig zum Jubiläumskonzert seines 140-jährigen Bestehens durch. +++

+++ Die Nocherner Chöre fanden sich zum gemeinsamen Musizieren in der Kirche ein. Der eigens für diese Veranstaltung in Leben gerufene Projektchor überraschte als Gemischter Chor. +++

+++ In Osterspai fand ein vorweihnachtliches Konzert unter Mitwirkung des Quartettvereins Osterspai statt. +++

+++ Die Männer des Shanty-Chors der MK Admiral Mischke Lahnstein feierten “Weihnachten wie auf hoher See” in der Heilig Geist Kirche Braubach. +++

+++ In Nievern stimmte das Adventssingen aufs Fest ein unter der Mitwirkung des Gemischten Chores Belcanto, des MGV Cäcilia 1862 Nievern und Musica Miellahno. +++ Der Gesangverein Cäcilia Dahlheim veranstaltete am Weihnachstvorabend ein Benefizkonzert für Flüchtlinge. +++

Neujahrskonzerte mit dem Vokalensemble Rhein-Lahn

Sie waren schon lang im Voraus ausverkauft, die Neujahrskonzerte des Vokalensembles Rhein-Lahn in der Stadthalle Nassau und dem Bürgerhaus in Nastätten. Das Vokalensemble knüpfte damit erneut an die Tradition der Jahre 2011 bis 2013 an. Chorleiter Franz Rudolf Stein hatte sich wieder ein attraktives Programm ausgedacht, das das Publikum mit Schwung und guter Laune ins Neue Jahr geleiten sollte. Alle Nummern des Programms waren in irgendeiner Weise mit Orten in Deutschland verknüpft, sodass es dieses Mal eine Deutschlandreise wurde, selbstverständlich überwiegend mit deutschsprachigen Titeln.

Die Neujahrtskonzerte des Vokalensembles Rhein-Lahn begeisterten.

Die Neujahrtskonzerte des Vokalensembles Rhein-Lahn begeisterten.

MGV 1863 Miehlen gibt großes Konzert

„Komm, Trost der Welt, du stille Nacht!“ sang der Gemischte Chor des MGV 1863 Miehlen unter der Leitung von Franz Rudolf Stein am Anfang seines Konzertes im Bürgerhaus Miehlen. Besonders gut gefiel die Arie „Selig sind, die Verfolgung leiden“ aus der Oper der Evangelimann von Wilhelm Kienzl, vorgetragen von Hermann Minor. Ebenso auch neuere wie „Wie kann es sein“ von Daniel Dickopf, der bei den Wise Guys singt und meist auch deren Lieder schreibt. Der zweite Teil des Konzertes ging von der Romantik und Klassik über zu der leichten Muse des 20. Jahrhunderts. Nicht vergessen werden sollten zwei junge Chöre, die „Young Voices“, geleitet von Edith Frisch, auf denen die Hoffnungen des Vereins auf Nachwuchs ruhen. Sie sangen Lieder vom Herbst und dem Regen wie „Und dann springen wir gemeinsam in die Pfütze rein

Großartiges Filmmusik-Konzert

Für den E-Chor des Marion-Dönhoff-Gymnasiums Lahnstein wurde das Filmmusi-Konzert zum „Highlight“ des zu Ende gehenden Jahres. Vom „König der Löwen“ über „ Die Maske des Zorro“, „Titanic“, „ Herr der Ringe“, „ Wie im Himmel“ bis zu „ Skyfall“ reichte das Repertoire. Unterstützt wurden Chor und Big Band von den Solistinnen Eva Maria Leonardy, die bei einem Probenwochenende dem Chor stimmbildnerisch den „letzten Schliff“ verpasste und Sarah Dennert, ein E-Chor-Eigengewächs. Video-Ausschnitte des Konzertes sind auf „E-Chor Lahnstein Facebook“ zu finden.

Ein tolles Konzert zum Thema Filmmusik, gab der E-Chor des Marion-Dönhoff-Gymnasiums Lahnstein.

Ein tolles Konzert zum Thema Filmmusik, gab der E-Chor des Marion-Dönhoff-Gymnasiums Lahnstein.

Erfolgreicher Proben- und Stimmbildungstag des KCV Rhein-Lahn

Bereits Anfang des Jahres hatte der Kreis-Chorverband Rhein-Lahn die Aktiven in seinen Mitgliedsvereinen dazu aufgerufen, an einem ganztägigen Proben- und Stimmbildungstag teilzunehmen, der Mitte November stattfinden sollte. „Zunächst sind wir davon ausgegangen, dass ca. 60 Personen mitmachen wollen“, erläutert der Vorsitzende Jürgen Salzig die ersten Planungen für die Veranstaltung. Doch weit gefehlt! Nach einem erneuten Aufruf Mitte des Jahres stieg die Zahl immer weiter an, sodass man sich nach größeren Räumlichkeiten umsehen musste, die man im Johannes-Gymnasium in Lahnstein fand. Über 140 Aktive und Chorleiter erlebten zunächst ein erstes „Warming-up“ mit Cynthia Grose, einer ausgebildeten Opernsängerin und Chorleiterin, die auch mehrere Jahre am Stadttheater Koblenz engagiert war.

Danach erfolgte parallel in drei Räumen die Stimmbildung einzelner Chorstimmen und das Einstudieren von Chorwerken für Frauenchor, gemischten Chor und Männerchor. „Als weiteren Dozenten haben wir mit Jürgen Faßbender aus Limburg einen renommierten und äußerst erfolgreichen Chorleiter gewinnen können“ ergänzt der Kreis-Chorleiter Winfried Kahl, der ebenfalls bei der Einstudierung der Chorwerke beteiligt war. Am Nachmittag fanden sich alle in der Aula ein, um das Einstudierte noch einmal vor dem Abschlusskonzert durchzusingen. Erfreulicherweise waren auch einige Zuhörerinnen und Zuhörer dem Aufruf durch Presse und Plakate gefolgt, denen man dann die neuen Lieder vortrug. Als besonderen Leckerbissen hatte der Kreis-Chorverband noch einen Spitzenchor aus der Region eingeladen, der beim Abschlusskonzert die Liedbeiträge der Projektchöre umrahmte. Der MGV „Frohe Stunde“ Weroth, mehrfacher Meisterchor, überzeugte bei seinen beiden Auftritten unter der Leitung von Jens Röth und bot hierbei einen bunten Querschnitt seines umfangreichen Liedrepertoires. Gerne war der Chor bereit, aufgrund des überaus herzlichen Beifalls noch zwei Zugaben zu geben. Zum Schluss der Veranstaltung waren sich alle Beteiligten einig, dass eine ähnliche Veranstaltung erneut angeboten werden sollte.

Konzert der Bälzer Sangesgilde Knorrköpp zugunsten Flüchtlingsarbeit

Zu Gunsten der Flüchtlingsarbeit in der Stadt Boppard veranstaltete der Frauenchor der „Bälzer Sangesgilde Knorrköpp“ bei Kaffee und Kuchen ein eindrucksvolles Benefizkonzert. Die Sängerinnen der Sangesgilde und weitere fünf Gastvereine überzeugten in jeweils zwei Auftritten mit gefühlvoll vorgetragenen weihnachtlichen Liedern. Die Bopparder Stadthalle war mit Zuhörern so gefüllt, dass noch zusätzliche Sitzgelegenheiten beigebracht werden mussten. Der Reinerlös geht an das „Haus Helvetia“, deren ehrenamtliche Mitarbeiter sich der Hilfe für Flüchtlinge verschrieben haben. Der Sprecher des Hauses Helvetia, Umut Kurt, erklärte deren Arbeit und Probleme. Unisono machte sich der Vorsitzende der Region 3, Horst Peuter, über das Flüchtlingsproblem Gedanken und meinte in Beispielen: „was wäre, wenn….“ ? Dass die Sangesgilde eine Abteilung der örtlichen Karnevalgesellschaft ist, zeigt sicherlich der überbrachte Gesamtbetrag des Erlöses. Die eingenommenen 837,00 Euro wurden vom Verein auf 1111,00 Euro aufgestockt.

Konzert des Frauenchor „Heideklang“ Buchholz

Im Kirchengemeindezentrum in Boppard-Buchholz veranstaltete der Frauenchor „Heideklang“ Buchholz ein besinnliches Konzert mit vorweihnacht- und weihnachtlichen Liedern. Beeindruckend war unter anderem der Auftritt des Tenores Stefan Kliemt aus Koblenz. Auch die Pianistin Maria Streltsova und an der Querflöte Ulrike Haushahn vom Frauenchor, wurden begeisternd mit viel Applaus belohnt. Bei einer vorzüglichen Suppe und einem Glas Glühwein wurden mit den Sängerinnen und anwesenden chorbegeisterte Zuschauern hoch lange freundschaftliche Kontakte ausgetauscht.

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge

Mehr Einträge abrufen