Schlagwort-Archiv: Chorwettbewerb

FROHE STUNDE gewinnt Gold in Salzburg

Männerchor aus Weroth erfolgreich bei internationalem Chorwettbewerb

Bei der 2. Ausgabe des „Salzburg International Choral Celebration And Competition“ feierten die insgesamt 39 Sänger mit Ihrem Chorleiter Dr. Jens Röth am Fronleichnamswochenende einen der größten Erfolge Ihrer Vereinsgeschichte. Der Einladung des Chores, bei dem „Projekt Salzburg“ mit einzusteigen, waren insgesamt sieben Sangesfreunde aus der heimischen Männerchorszene gefolgt und hatten sich gemeinsam mit den etatmäßigen Chormitgliedern intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. Mit „Bonjour, mon coeur“ von Orlando di Lasso, „Ubi Caritas“ von Ola Gjeilo und „My Soul`s Been Anchored in the Lord“ in einem Arrangement von Moses Hogan erarbeitete man ein Programm, das dem internationalen Anspruch in jeder Hinsicht gerecht werden sollte. Es fand schließlich im großen Saal des Mozarteums in Salzburg nicht nur den ungeteilten Beifall der 25 mitgereisten Fans, Frauen und Freundinnen und des Publikums aus aller Herren Länder, sondern auch der internationalen Jury. Die Juroren Philip Copeland (USA) Jürgen Faßbender (Deutschland) Gabor Hollerung (Ungarn), Klemens Vereno (Österreich) und Wolfgang Ziegler (Österreich) bewerteten den Vortrag der FROHEN STUNDE mit insgesamt 22,97 Punkten, wobei in der Einzelbewertung sogar einmal 28 von 30 möglichen Punkten vergeben wurden. Damit verbunden war der Gewinn eines Golddiploms des Level III und der Kategoriesieg, den sich die FROHE STUNDE mit dem punktgleichen MGV „Concordia“ Gunzenbach teilte. Beide Männerchöre stellten nach dem Urteil der Beteiligten unter Beweis, dass sich auch ein leistungsorientiert arbeitender Männerchor im Wettbewerb mit der vermeintlich übermächtigen Konkurrenz der gemischten Chöre und Ensembles nicht verstecken muss.

Das vierte Golddiplom und die höchste Punktzahl im insgesamt sechsten internationalen Wettbewerb, den die FROHE STUNDE seit 2005 besucht hatte, boten selbstverständlich genügend Anlass zu feiern. Bei einem kleinen Empfang der Ortsgemeinde im heimischen Bürgerhaus klang mit dem Dank von Lisa Weimer in Stellvertretung des Ortsbürgermeisters eine Fahrt aus, bei der die FROHE STUNDE nicht nur Preise, sondern auch wieder viele neue Freunde gewinnen konnte.

Weitere Bilder, Videos und ein ausführlicher Bericht der Reise demnächst unter www.frohe-stunde-weroth.de.

Foto von der Preisverleiehung. 1. Reihe stehend von links nach rechts: Johannes Hannappel (FROHE STUNDE), Chorleiter Dr. Jens Röth, Piroska Horvath (Direktorin des Veranstalters Meeting Music) und Hans-Georg Jung (FROHE STUNDE)

Der Chor auf der Bühne des Mozarteums während seines Wettbewerb-Auftritts.

6. Horbacher Chortage

Männerchor Cäcilia Horbach lädt 2017 wieder zum Chorwettbewerb

Horbach – 2017 feiert der Männerchor Cäcilia Horbach mit seinem gerade ins Amt berufenen Chorleiter Jürgen Faßbender sein 135-jähriges Bestehen. Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird die nunmehr 6. Auflage der Horbacher Chortage sein.

Seit 1992 verbinden die Horbacher Sänger herausgehobene Jubiläumsfeierlichkeiten mit der Durchführung von Chor- und Volksliedwettbewerben. Die Horbacher Chortage sind bei Chören und chorinteressiertem Publikum seither längst zu einem Inbegriff geworden; Sängerinnen und Sänger wie Publikum schätzen regelmäßig die hervorragenden gesanglichen Rahmenbedingungen, die reibungslose Organisation und die hohe Fachlichkeit der Jurybesetzungen. „Auch die nunmehr 6. Auflage unserer Chortage wird den Chören wieder optimale Voraussetzungen bieten“, berichtet Organisationschef Alfred Labonte und ergänzt: „Erstmals wird auf zwei Plätzen gesungen, in der Halle mit der bekannten Akustikwand und, das ist neu, im Rahmen eines geistlichen Chorwettbewerbs auch in der Gackenbacher Pfarrkirche. Dies bietet den Chören besondere akustische Verhältnisse.“

Als Juroren konnten die Organisatoren Alfons Brandl und Alwin Michael Schronen gewinnen. Brandl ist Professor an der Hochschule für Musik in Nürnberg. Dem interessierten Publikum ist er jedoch vor allem als langjähriger Tenor der Münchner Singphoniker ein fester Begriff. Schronen ist studierter Kirchenmusiker und inzwischen einer der gefragtesten Komponisten für geistliche und weltliche Chorliteratur.

Zu den Wettbewerben haben sich über 50 Chöre angemeldet. Infos, die TeilnehmerlisteTeilnehmerliste und der Zeitplan Zeitplan ist auf unserer Homepage http://www.mgv-horbach.de einzusehen und kann herunter geladen werden.