Schlagwort-Archiv: Chorsingen

Chorprojekt 2020 – GEMEINSAM

Chorkunst 2020: Gemeinsam. Ein Chorprojekt.

‚Chorkunst 2020: Gemeinsam‘ ist ein überregionales Musikprojekt für Sänger und Sängerinnen, die die Magie des gemeinsamen Singens lieben und Lust haben, dabei viel Neues auszuprobieren.
Geleitet werden die Wochenendworkshops von dem im Westerwald lebenden Musikerpaar Katrin Waldraff und Peter Moldovany.
„Wir haben schon mit Sängern und Musikern aus vielen Gegenden der Welt musiziert. Diese Begegnungen sind immer bereichernd und befruchtend. Für dieses Projekt wünschen wir uns Menschen aus vielen Gegenden Deutschlands. Aber auch eine Holländerin ist bereits angemeldet und eine Sängerin aus Griechenland überlegt, ob sie es schafft, dabei zu sein. Denn ein Projekt, das über drei Wochenenden ausgelegt ist, wird nicht mal eben zugesagt, das braucht schon Planung.“
Die Musik für das Chorprojekt hat der Komponist und Klavierspieler Sven A.P. Moldovany geschrieben. „Mich beschäftigt besonders der Mensch und sein Bezug zur Welt, zur Natur, zu seinen Gefühlen. Vor allem in letzter Zeit sind dabei einige Chorstücke entstanden, die sich für dieses Projekt anbieten.“ Der Fokus des Projekts wird darauf liegen, die Musik spielerisch und experimentell zu füllen, indem man das eigentliche Instrument stimmt: die Menschen. Und das geht GEMEINSAM ganz großartig!
Die Ausschreibung wendet sich an Sänger und Sängerinnen die recht stimmsicher sind, ihre Stimmen selbständig vorüben können und offen sind für neue Arbeitsweisen. „Es ist wichtig, die Zeit zu nutzen. Wer die Noten schon kann, ist freier, damit zu spielen“, sagt Katrin Waldraff, Stimmbildnerin und Dirigentin von fünf Chören hier im Westerwald. „Zudem proben wir an verschiedenen locations in der Eifel und im Westerwald. Das sind sehr schöne Orte, deren Eigenarten mit in die Musik fließen werden. Da besteht eine Wechselwirkung.“
Wer sich genauer informieren möchte findet weitere Details auf der Website www.innenland.com und kann sich von dort auch mit den Organisatoren in Verbindung setzen. „Es geht hier nicht um technische Höchstleistungen, sondern um ein konzentriertes musikalisches und menschliches Miteinander, das der Musik eine besondere innere Qualität verschafft.“
Die Anmeldephase läuft. Mitte Februar werden die ersten ÜbeAudios verschickt, und im Mai ist das erste Kennenlernwochenende.
„Wir freuen uns über jeden, der mitmachen möchte. Schreiben Sie uns!“

Die FROHE STUNDE lädt ein – Open-Air Matinee

Am 25. August veranstalten wir eine Spezial-Ausgabe unserer Konzertreihe “Die FROHE STUNDE lädt ein“. Als Gäste dürfen wir einige benachbarte Chöre der Region begrüßen, mit denen wir in den letzten Jahren bereits tolle Konzertabende erlebt haben. Es erwartet Sie ein Mix aller Chorgattungen: Die Mimos, der Frauenchor aus Staffel, der MGV “Frohsinn” Elz und seine Untergruppierung die U40, der gemischten Chor LAUDATE aus Oberneisen sowie der Kirchenchor “Cäcilia” Dreikirchen. Darüber hinaus werden wir natürlich selbst ein paar Stücke aus unserem aktuellen Repertoire zu Gehör bringen. Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr und findet unter freiem Himmel auf dem schönen Vorplatz unseres Bürgerhauses in Weroth statt. Der Eintritt ist frei! Für einfache Speisen, Getränke und später auch Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Also kommen Sie uns in Weroth besuchen und genießen Sie ein außergewöhnliches Chorerlebnis in einer entspannten Atmosphäre. Wir und unsere musikalischen Gäste würden uns über eine große Zuhörerschaft freuen.

Weitere Informationen und eine kurze Vorstellung aller teilnehmenden Chöre sind zu finden unter www.frohe-stunde-weroth.de/openair2019

Chor „TONinTON“ e. V. Cochem

 

Der Chor „TON in TON e. V.“ besteht seit Juni 2016 und ging aus dem Chor „Young Voices“ hervor.

Seit Beginn an ist es unsere Intention, diesen Chor für neue Sängerinnen  zu öffnen und zu vergrößern, damit wir in Zukunft in jeder Gesangsstimme stabil und zahlreich besetzt sind und wir dadurch an Klang, Qualität und Volumen gewinnen. Seit unserer Neugründung ist die Anzahl der fest angemeldeten Sängerinnen bereits von 12 auf 28 angestiegen. Sie kommen nicht nur aus Cochem, sondern auch z. B. aus Lieg, Mesenich, Pünderich, Mayen, Senheim und Nehren.

Unser erstes Konzert als TON in TON e. V.  fand  am 02. April 2017 im Kapuzinerkloster Cochem statt. Wir wurden mit über 200 Konzertgästen und viel positiver Resonanz belohnt, was uns als Chor unglaublich bestärkt und allen Sängerinnen weiteren Aufschwung gegeben hat. So macht Singen Spaß.

Interessierte haben die Möglichkeit, unverbindlich und kostenfrei an 4 Chorproben teilzunehmen. Chorerfahrung ist zwar von Vorteil, aber nicht Bedingung. Wichtig ist, dass Sie Freude am Singen haben und neugierig sind, Neues auszuprobieren.

Wenn Sie noch Fragen haben, unsere Vorsitzende, Bernadette Friderichs, beantwortet sie gerne.
Kontakt: info@tonintoncochem.de  – Website: www.tonintoncochem.de

Chorprobe ist jeden Montag, ab 20.00 Uhr
(außer in den Schulferien)
Ort: 56812 Cochem, Martin von Cochem-Gymnasium/Schloßbergforum

 

Text: M. Schuler, Foto: Frederic Eiden

 

Schnupperprobe bei Femtastix

Der junge Frauenchor Femtastix unter der Leitung von Monika Merz (www.vocal-design.de) und Silja Rothe (www.mediation-als-chance.com) lädt Interessierte zur Schnupperprobe am 04.12.2016 von 14-16 Uhr im Bonifatiushaus in Wörrstadt, Pariser Straße 44, ein. Nach dem Senkrechtstart und dem femtastischen 2. Platz beim BASF-Wettbewerb in Ludwigshafen nach nur fünf gemeinsamen Proben seit Gründung wollen die 21 Sängerinnen im Einzugsgebiet von mehr als 70 km um Wörrstadt an den gemeinsamen Erfolg anknüpfen und suchen weitere Mitsängerinnen um anspruchsvolle moderne A-Capella-Arrangements zu erarbeiten.
Die Sängerinnen bereiten sich mit Hilfe von akkustischen Singproben selbst auf die Proben vor, sodass in den Tagesproben in sechswöchigem Abstand direkt mit dem Musizieren begonnen werden kann. Wesentlicher Bestandteil des Konzepts ist die individuelle Förderung der Sängerinnen in Ensembleproben und Einzelstimmbildung.
Info unter www.facebook.com/femtastix oder femtastix@vocal-design.de

CV Westerwald – Sängergruppe Nord ehrt ihre Jubilare

 Feststunde: Insgesamt wurden in der Gemeinde Wahlrod 63 Sängerinnen und Sänger für ihre langjährige Vereinstreue ausgezeichnet

In dem voll besetzen Gemeindehaus in Wahlrod eröffnet die Chorgemeinschaft Wahlrod mit dem Lied „Liebe das Leben – Carpe Diem“ die erste zentrale Ehrungsfeier der Sängergruppe Nord im Chorverband Westerwald.

In seiner Begrüßung erläuterte der Vorsitzende der Sängergruppe Lothar Riebel zunächst den Jubilaren die Entstehung der Sängergruppe Nord und stellte den neuen Vorstand vor. Als Gäste konnte der Vorsitzende den 1. Beigeordneten der Gemeinde Wahlrod, Herrn Martin Bauer, den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Hachenburg, Herrn Helmut Kempf, den Ehrenvorsitzenden des Kreis-Chorverbandes Oberwesterwald, Herrn Ottmar Held, sowie die Vorsitzende des gastgebenden Vereins, Frau Kerstin Hüsch und den Chorleiter Herrn Musikdirektor Helmut Velten begrüßen.

Der Ehrenamtsbeauftragte des Chorverbandes Westerwald, Herr Hermann-Josef Steinebach, ging in seiner Laudatio auf die Bedeutung der Vereine im Gemeindeleben ein und stellte fest, dass die Jubilarinnen und Jubilare mit ihrer Treue zum Verein die Kulturlandschaft im Westerwald bereichern. Nach dieser Laudatio wurden 63 Sängerinnen und Sänger für ihre langjährige Sangestätigkeit geehrt.

Zwischen den Ehrungen erfreute die Chorgemeinschaft Wahlrod die Zuhörer mit den Liedbeiträgen „Lord I Want to be a Christian“ im Satz von Helmut Velten, „Vater unser (Hanne Haller)“ von Karl Heinz Jäger, „Die Rose“ von Wolfgang Topf sowie „Still ruht der See“ von Bernhard Riffel und „Weit, weit weg“ von Lorenz Maierhofer. Mit dem anschließenden gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen klang der Ehrungstag harmonisch aus.

Diese Geehrten haben sich zwischen 10 und 70 Jahren für den Chorgesang eingesetzt:
Für zehn Jahre Chorgesang wurde Justin Tim Wehr (Kinder- und Jugendchor Fehl-Ritzhausen) geehrt.

25 Jahre
Norbert Orthey und Harald Simon (beide MGV 1848 Altstadt), Ralf Roßbach (MGV Nistertal Ehrlich), Jörg Schneider, Kai Leonhardt und Marco Wisser (alle MGV Liederkranz Norken), Monika Schilling, Friedel Stahl und Andrea Zammert (alle Gemischter Chor Liedertafel Hellenhahn – Good News), Ingo Hering (MGV Konkordia Winnen), Klaus Hirschfeld und Peter Gottfreund (beide Sängervereinigung 1852 Westerburg).

40 Jahre
Inge Henn, Resi Fetthauer, Helga Schneider, Emmi Henn, Christel Birk, Christel Höller, Inge Bitzhöfer, Helene Schumacher, Monika Winter und Gertrud Fischer (alle Frauenkirchenchor Stein-Wingert), Wolfgang Benner (MGV Einigkeit Streithausen), Helmut Weller (MGV Eintracht 1880 Hattert), Edgar Schmidt, Reinhold Schmidt und Wolfgang Beyer (alle MGV Eintracht Neustadt), Wendelin Schütz (MGV Treue Brüder Hölzenhausen).

50 Jahre
Günter Wahl (MGV 1848 Altstadt), Irmgard Vohl (Chorgemeinschaft Wahlrod), Helmut Klöckner, Karl-Friedrich Driesch und Friedhold Thiel (alle MGV Nistertal Ehrlich), Helmut Klee (MGV Frohsinn 1902 Kölbingen), Klaus Holl (MGV Einigkeit Streithausen), Michael Jungblut und Hans-Georg Mies (beide MGV 1896 Alpenrod), Hubert Kohlhas und Hans Georg Krämer (beide MGV Eintracht 1880 Hattert), Winfried Leyendecker (MGV Liederkranz Luckenbach), Wolfgang Simon (Männerchor Harmonie Rennerod), Arnold Sauer (MGV Eintracht Neustadt) sowie Erich Sturm (MGV Treue Brüder Hölzenhausen).

60 Jahre
Gerhard Brenner, Ulrich Brenner und Artur Völkner (alle MGV 1848 Altstadt), Erwin Müller (Chorgemeinschaft Wahlrod), Werner Schneider (MGV Nistertal Ehrlich), Berthold Hastrich, Günter Jung und Günther Wörsdörfer (alle MGV Cäcilia 1878 Rothenbach), Friedrich Thiel (MGV Mudenbach), Inge Wüst (Gemischter Chor Liedertafel Berzhahn).

65 Jahre
Horst Ludwig Fuchs und Lothar Idelberger (beide MGV Nistertal Ehrlich), Paul Kexel (MGV Liederkranz Neuhochstein), Horst Schneider, Ernst Böhmer und Erich Mohn (alle MGV 1896 Alpenrod), Aloisius Hering (MGV Eintracht Neustadt).

70 Jahre
Antonius Heidrich (MGV Liederkranz Neuhochstein), Hermann Frensch (Sängervereinigung 1852 Westerburg).