«

»

Ein ganzes Wochenende Chorcoaching. CHORcolores St. Johann macht den Vorreiter.

St. Johann/ Mayen: Ein ganzes Wochenende nahmen die Mitglieder des CHORCOLORES im Männergesangverein „Edelweiß“ St. Johann e.V. an einem Chorcoaching teil. Dieses von der Region 2 des Landeschorverbandes Rheinland-Pfalz und dem Kreis-Chorverband Mayen e.V. in das Förderprogramm für die Mitgliedschöre aufgenommene Angebot nahm der Chor aufgrund einer Anregung des Vorsitzenden des Männergesangverein „Edelweiß“ St. Johann e.V., Leo E. Kröll, als erster Chor im Kreis-Chorverband Mayen e.V. wahr.

Fast alle Mitglieder des Chores nahmen teil und konnten unter der fachkundigen Leitung von Gerd Sackenheim, dem Regionalchorleiter der Region 3 (Bad Kreuznach, Birkenfeld, Cochem, Hunsrück, Mittelrhein und Zell  ) und Pionier des Chorcoachings im LCV RLP ihr Können und Wissen rund ums Singen umfänglich vertiefen.

Bei den meisten Chören im Umland ist Chorcoaching noch ein fremder Begriff.  An erster Stelle steht beim Chorcoaching die chorische Stimmbildung in all ihren unterschiedlichen Facetten, denn gerade die praxis-orientierte Stimmschulung in einer Chorgemeinschaft bringt nicht nur zusätzliche Impulse über die regelmäßige chormusikalische Arbeit hinaus, sondern sie vermittelt ebenso wertvolle Erfahrung im Zusammenspiel von Körper, Stimme und Stimmung. Auch das Kennenlernen chorischer Ausdrucksformen und die eigene stimmliche Kontrolle verhelfen zu einer weiteren Verbesserung. Übungen zur Haltung, Vokalbildung, Vokalausgleich, Artikulation sind genauso Inhalte wie auch der Versuch, diese noch stärker bzw. zielgerechter einzusetzen.

Auch Fragen „Wie gehe ich mit Schwierigkeiten mit der Intonation um, wie kann ich diese verbessern oder ganz vermeiden?“, sind im Stimmbildungsprogramm enthalten.

Dazwischen finden sich auch immer wieder Übungen zur Lockerung, Entspannung und richtigen Atmung. Schlussendlich soll das Projekt den Choristen auch Spaß und Freude machen.

Dass das Wochenende neben durchaus anstrengenden Passagen auch Spaß gemacht hat, bestätigten alle Teilenehmer. Dazu trug die menschlich angenehme und von Kompetenz und Einfühlungsvermögen getragene Art des Chortrainers Gerd Sackenheim bei.

Aber auch das tolle Kuchenbuffet, welches von engagierten Sängerinnen angeboten wurde, gehörte zu einem Höhepunkt der Fortbildung.

Schon jetzt freut sich der CHORcolores auf den zweiten Block im September, bei dem in weiteren 10 Stunden, diesmal von einer Dozentin, Themen wie Ausstrahlung und Bühnenpräsenz, Emotionale Umsetzung des Gesungenen (innere Choreographie), Musik und Darstellung zu verschmelzen auf dem Programm stehen. Freude beim Singen zu spüren und Angst zu verabschieden, Lied und Textinterpretation, Erarbeiten von Choreographien und/oder szenischer Darstellung, Gestaltung von An- und Abmoderation oder Bühnenauf- und Bühnenabtritt sind weitere Themenblöcke.

Die Maßnahme, die in der Regel 20 Stunden umfassen soll, kostet natürlich auch. Aber der Kreis-Chorverband Mayen e.V. als auch die Region 2 wollen jedes Jahr im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten Chören Förderungen zuteilwerden lassen.

Der Vorsitzende des Kreis-Chorverband Mayen e.V., Peter Weiler, gibt dazu gerne Auskunft.

Lecker: Unser Kuchenbuffett

Lecker: Das Kuchenbuffett

Unser Trainer: Gerd Sackenheim

Unser Trainer: Gerd Sackenheim

Deutlich kann man Freude und Einsatz bei den Chormitgliedern des CHORcolores erkennen, die bei aktiven Übungen und theoretischen Hinweisen sehr viel Neues zum Singen im Chor erfahren konnten.

Deutlich kann man Freude und Einsatz bei den Chormitgliedern des CHORcolores erkennen, die bei aktiven Übungen und theoretischen Hinweisen sehr viel Neues zum Singen im Chor erfahren konnten.

[spider_facebook id=“1″] [spider_facebook id=“2″]

Über den Autor

mayenzeit

Seit 1974 bringt er sich in die Leitung von Kinder- und Erwachsenenchören ein.
Er hat den CHORcolores 2015 ins Leben gerufen, als der von ihm geleitete MGV Edelweiß immer mehr Sänger verlor. Der gemischte Chor ist sehr erfolgreich, wächst zusehends und hat auch Sänger aus dem Männerchor in seinen Reihen.
Er ist seit 9 Jahren auch Vorsitzender des MGV Edelweiß St. Johann.