Kategorienarchiv: Workshops und Fortbildungen

Zur besonderen Veröffentlichung von Workshops (und bitte wirklich nur Workshops und Fortbildungen)

Chorprojekt 2020 – GEMEINSAM

Chorkunst 2020: Gemeinsam. Ein Chorprojekt.

‚Chorkunst 2020: Gemeinsam‘ ist ein überregionales Musikprojekt für Sänger und Sängerinnen, die die Magie des gemeinsamen Singens lieben und Lust haben, dabei viel Neues auszuprobieren.
Geleitet werden die Wochenendworkshops von dem im Westerwald lebenden Musikerpaar Katrin Waldraff und Peter Moldovany.
„Wir haben schon mit Sängern und Musikern aus vielen Gegenden der Welt musiziert. Diese Begegnungen sind immer bereichernd und befruchtend. Für dieses Projekt wünschen wir uns Menschen aus vielen Gegenden Deutschlands. Aber auch eine Holländerin ist bereits angemeldet und eine Sängerin aus Griechenland überlegt, ob sie es schafft, dabei zu sein. Denn ein Projekt, das über drei Wochenenden ausgelegt ist, wird nicht mal eben zugesagt, das braucht schon Planung.“
Die Musik für das Chorprojekt hat der Komponist und Klavierspieler Sven A.P. Moldovany geschrieben. „Mich beschäftigt besonders der Mensch und sein Bezug zur Welt, zur Natur, zu seinen Gefühlen. Vor allem in letzter Zeit sind dabei einige Chorstücke entstanden, die sich für dieses Projekt anbieten.“ Der Fokus des Projekts wird darauf liegen, die Musik spielerisch und experimentell zu füllen, indem man das eigentliche Instrument stimmt: die Menschen. Und das geht GEMEINSAM ganz großartig!
Die Ausschreibung wendet sich an Sänger und Sängerinnen die recht stimmsicher sind, ihre Stimmen selbständig vorüben können und offen sind für neue Arbeitsweisen. „Es ist wichtig, die Zeit zu nutzen. Wer die Noten schon kann, ist freier, damit zu spielen“, sagt Katrin Waldraff, Stimmbildnerin und Dirigentin von fünf Chören hier im Westerwald. „Zudem proben wir an verschiedenen locations in der Eifel und im Westerwald. Das sind sehr schöne Orte, deren Eigenarten mit in die Musik fließen werden. Da besteht eine Wechselwirkung.“
Wer sich genauer informieren möchte findet weitere Details auf der Website www.innenland.com und kann sich von dort auch mit den Organisatoren in Verbindung setzen. „Es geht hier nicht um technische Höchstleistungen, sondern um ein konzentriertes musikalisches und menschliches Miteinander, das der Musik eine besondere innere Qualität verschafft.“
Die Anmeldephase läuft. Mitte Februar werden die ersten ÜbeAudios verschickt, und im Mai ist das erste Kennenlernwochenende.
„Wir freuen uns über jeden, der mitmachen möchte. Schreiben Sie uns!“

Workshop YMC – Young Men Choir: Popularmusik für junge Männerchöre

Workshop für junge Männerchöre am 25. November 2017
Ort: Bürgerhaus Großholbach
Dozent: Mario Siry
Teilnehmer: Männer bis 40 Jahre und Chorleiter
Kosten: 10,00 Euro inkl. Getränke und Mittagessen
Anmeldungen bis: 15. Oktober 2017
Anmeldungen an: Mario Siry (mario.siry@cv-rlp.de) oder Raimund Schäfer (raimund.schaefer@cv-rlp,.de)

Beschreibung:
Unter dem Motto „Männerchor ist in und modern“ wird im Workshop deutsche und englische Popularmusik in neuen und frischen Arrangements für Männerchorbesetzung vermittelt. Alle Stücke werden verständlich und schnell ein geprobt, so dass sie chorisch gesunden werden können. Eingeladen sind alle „jungen“ Männer, die bereits in Chören singen, aber auch Neulinge, die mit diesem Workshop das Singen in einem Männerchor in interessanter und unterhaltsamer Weise mal probieren wollen.

Gospelworkshop mit Gabriel Vealle am 1.4. und 2.4.17

Wolltest Du immer mal Gospel singen und hast Dich nicht so richtig getraut oder keinen geeigneten Chor gefunden? Dann bist Du bei diesem Workshop genau richtig. Gospel macht Spaß!
Für alle Fans der Gospelmusik veranstalten Gospel Traces am Wochenende 1./2.4.2017 zum ersten Mal einen Gospelworkshop. Gabriel Vealle, eine namhafte Größe in der Gospelszene, konnte für diese Veranstaltung gewonnen werden. Mit mehr als 30 Jahren Gospelerfahrung in Ghana, London, den USA und Deutschland wird „Gabby“ die Teilnehmer auf jeden Fall begeistern. Wer diese besondere Freude am Singen miterleben möchte, sollte sich jetzt schon auf der Internetseite
www.gospel-traces.de  unter der Rubrik „Kontakte“ anmelden.  Die Gebühr für den Workshop beträgt 45€. Alle Musikbegeisterten und Gospelfans sind herzlich willkommen. Beginn ist Samstag und Sonntag jeweils um 10:00 Uhr im Forum der Förderschule St. Martin, St.Martin-Str. 33, 56761 Düngenheim. Zum Abschluss findet am Sonntag um 18:00 Uhr ein gemeinsames Konzert aller Teilnehmer zusammen mit Gabriel Vealle unter der Gesamtleitung des jungen und dynamischen Chorleiters Maximilian Kuhn in der Heimkirche St. Martin Düngenheim statt.
Für Fragen und weitere Informationen zum Workshop stehen  Rita Junglas, Tel. 02672/8727,
1. Vorsitzende, oder Albert Bröhling, Tel. 02653/8991, 2.Vorsitzender, gerne zur Verfügung.

„Chor-Coaching“ – bis 28. Februar 2017 beantragen!

Die Chor-Coachings sind ein elementarer Bestandteil des Bildungsangebotes des Chorverbandes und sollen gezielt der Aus– und Weiterbildung der Sängerinnen und Sänger, aber auch der Chorleiterinnen und Chorleiter dienen. Die Chöre können nach ihrem Ermessen und an die individuellen Chorbedürfnisse angepasste Coachings planen, beantragen und durchführen.

Das Coaching steht allen Mitgliedschören offen. Diese können pro Jahr Förderung für mindestens 3 bis maximal 12 Stunden Coaching beantragen. Ein Anspruch auf die Förderung des vollen, beantragten Stundenumfangs besteht jedoch nicht. Ob das Coaching in den wöchtenlichen Chorproben oder an Probenwochenenden stattfindet, spielt für die Bewilligung keine Rolle.

Die Dozenten für die Coachings sind aus der vom Chorverband zur Verfügung gestellten Dozentenliste auszuwählen. Sollte hier kein passender Dozent gefunden werden, kann der beantragende Chor nach Absprache mit den Coaching-Beauftragten des Musikrates einen Dozenten seiner Wahl bestimmen. Dies muss vor der Antragstellung erfolgen. Der eigene Chorleiter darf grundsätzlich nicht als Coach eingesetzt werden.

Gefördert werden die Coachings mit max. 50 EUR / Zeitstunde Bildungsarbeit, die von dem Dozenten aktiv begleitet wird.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt, welches dem Antrag beigefügt ist. Bei Fragen helfen Ihnen gerne die Coaching-Beauftragten Gerd Sackenheim (musikalisch-inhaltliche Fragen) und Tobias Hellmann (Fragen zur Antragstellung/Abrechnung) unter coaching@cv-rlp.de weiter.

Antragsfrist für das Jahr 2017 ist der 28. Februar 2017.

Download: Antrag und Richtlinien – Dozentenliste

[spider_facebook id=“1″] [spider_facebook id=“2″]

Schnupperprobe bei Femtastix

Der junge Frauenchor Femtastix unter der Leitung von Monika Merz (www.vocal-design.de) und Silja Rothe (www.mediation-als-chance.com) lädt Interessierte zur Schnupperprobe am 04.12.2016 von 14-16 Uhr im Bonifatiushaus in Wörrstadt, Pariser Straße 44, ein. Nach dem Senkrechtstart und dem femtastischen 2. Platz beim BASF-Wettbewerb in Ludwigshafen nach nur fünf gemeinsamen Proben seit Gründung wollen die 21 Sängerinnen im Einzugsgebiet von mehr als 70 km um Wörrstadt an den gemeinsamen Erfolg anknüpfen und suchen weitere Mitsängerinnen um anspruchsvolle moderne A-Capella-Arrangements zu erarbeiten.
Die Sängerinnen bereiten sich mit Hilfe von akkustischen Singproben selbst auf die Proben vor, sodass in den Tagesproben in sechswöchigem Abstand direkt mit dem Musizieren begonnen werden kann. Wesentlicher Bestandteil des Konzepts ist die individuelle Förderung der Sängerinnen in Ensembleproben und Einzelstimmbildung.
Info unter www.facebook.com/femtastix oder femtastix@vocal-design.de

(kein Titel)

Chorworkshop für Männerchorgesang am Samstag, 19.11.2016 mit Tristan Meister im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf

Ausgewogene Literaturauswahl im Männerchor für Jung und Alt!

Die Chorszene ist im Wandel. In Deutschland gibt es so viele aktive Sänger wie nie – und trotzdem kämpfen viele traditionelle Männerchöre um die Zukunft. Wie kann ein Männerchor in der heutigen Zeit noch erfolgreich und auf musikalisch hohem Niveau singen? Die richtige Literaturauswahl kann ein Schlüssel sein. Der moderne Männerchor muss offen sein für Neues – ohne die traditionellen Werke zu vernachlässigen. Die richtige Balance ist wichtig. Der Männergesangverein war schon immer ein Brückenbauer zwischen Jung und Alt, in dem zeitweise 3 Generationen gleichzeitig sangen. In diesem Workshop soll gezeigt werden, wie man mit der richtigen Literaturauswahl und der richtigen Herangehensweise daran auch heutzutage noch erfolgreich und mit Freude im Männerchor singen kann. Der Workshop soll einen groben Überblick darüber geben, was mit einem „normalen“ Männerchor möglich ist – beginnend mit Literatur aus der Renaissance, über romantische Chorwerke und Volkslieder bis hin zu Gospel, Pop/Jazz und neuer moderner Musik.

Dozent: Tristan Meister

Tristan Meister, Jahrgang 1989, erhielt seine musikalische Ausbildung bei den Limburger Domsingknaben, studierte Schulmusik mit Hauptfach Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und seit 2011 Chordirigieren sowie Orchesterdirigieren an der Musikhochschule Mannheim.

Er dirigiert das Ensemble für Neue Musik „Incontro“, das Sinfonieorchester der Musikhochschule Mannheim, die Baden-Badener Philharmoniker und ist musikalischer Leiter des Wormser Kammerensembles. 2015 gründete er den gemischten Kammerchor Vox Quadrata und ist Gründer und musikalischer Leiter des Ensemblex Vocapella Limburg. Auch verschiedene leistungsorientierte Laienchöre stehen unter seiner Leitung. Tristan Meister erhält mit seinen Ensembles regelmäßig Einladungen zu Festivals im In- und Ausland. Er leitet Workshops und Kurse für Chorsänger und Dirigenten (u.a. bei der chor.com 2015 in Dortmund) und ist Vorsitzender des Musikausschusses im Sängerkreis Limburg.

Veranstaltungsort:
Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf, Freiherr-vom-Stein-Straße 25, 57518 Betzdorf

Kostenbeitrag: 10,00 Euro

Anmeldungen bis 15.10.2016 an
Mario Siry,
Vor der Kreuzwiese 14, 56412 Großholbach
Tel. 02602-9994574, Fax: 03212-1129730, Mail: mario.siry@cv-rlp.de

Raimund Schäfer, Bergstraße 11a, 56412 Ruppach-Goldhausen
Tel. 02602/8602, Mail: raimund.schaefer@cv-rlp.de

[spider_facebook id=“1″] [spider_facebook id=“2″]

Neuauflage des Pop- und Gospel-Workshops anlässlich des Chorfestivals 2016 in Altenkirchen

Nach dem überaus erfolgreichen Pop- und Gospel-Workshop im Oktober vergangenen Jahres werden wir anlässlich des Chorfestivals am 5. Juni 2016 erneut einen Pop- und Gospel-Workshop mit anschließendem Auftritt beim Chorfestival anbieten.

Einhelliger Tenor der Teilnehmer im Oktober 2015 war: „Das würden wir gerne noch einmal machen!“ Diesem Wunsch kommen wir gerne nach und freuen uns auf viele Teilnehmer.

Das Workshop-Wochenende findet von Freitag, 3. Juni bis Sonntag, 5. Juni 2016 im Camp West in Wölmersen statt. Als Dozenten konnten wir neben Kristin Knautz, die bereits im vergangenen Jahr im Bereich Pop mit den Liedern „Africa“ (Toto), „Sweet Dreams“ (Eurythmics) und „Ich seh dich“ (Oliver Gies) begeisterte, Peter Scholl gewinnen. Peter Scholl ist Dozent für Chorleitung an den Musikhochschule Frankfurt (Main) und Mainz und künstlerischer Leiter der Kantorei St. Jakob in Frankfurt und bringt aufgrund seiner Tätigkeit viel Erfahrung im Bereich Gospel mit. Darüber hinaus ist er als Pianist für das „frauenensemble encantada“ aus Biersdorf tätig.

Kristin Knautz

Kristin Knautz

Peter Scholl

Peter Scholl

Weitere Informationen finden Sie auf www.kcv-ak.de.
Online-Anmeldeformular
Anmeldeschluss ist der 30. April 2016.

[spider_facebook id=“1″] [spider_facebook id=“2″]

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen