Kategorienarchiv: KCV Mayen

Nachrichten aus dem KCV Mayen

Mitmachkonzert – Hits und Evergreens von gestern und heute

Am Freitag, den 25. Januar ist es so weit: Premiere für „Rudelsingen“ in Plaidt. Alle, die Spaß am zwanglosen Singen in einer großen Gemeinschaft haben, sind zum 1. Plaidter Rudelsingen in die Hummerich-Halle nach Plaidt eingeladen.

Spaß garantiert – am 25. Januar laden der Junge Chor Plaidt und das Rudelsing-Team-Siewert nach Plaidt zum Rudelsingen ein (Foto: privat)

Singen macht bekanntlich glücklich, insbesondere, wenn man es gemeinsam mit netten, gut gelaunten Menschen macht – nicht zuletzt deswegen ist das Rudelsingen in ganz Deutschland geradezu zum Kult geworden. Rudelsingen ist längst kein Geheimtipp mehr. Immer mehr Menschen nutzen das Rudelsingen, um gemeinsam einen abwechslungsreichen Abend zu erleben.

Nichtsängerinnen und Sänger willkommen

Die Shows mit Jörg Siewert und Steffen Walter sind regelmäßig ausverkauft. Beim Rudelsingen treffen sich Menschen jeden Alters – ob ambitionierter Chorsänger oder heimlicher Duschensänger – in lockerer Atmosphäre und singen einen Abend lang gemeinsam Gassenhauer, Kultsongs, Klassisches oder gar Volkslieder. Von ABBA, Beatles, Udo Jürgens, über Elvis, Grönemeyer, Lindenberg, Marius, und Nena bis hin zu Prince, Rolling Stones, Sportfreunde Stiller oder Coldplay. Ambitionierte Chorsänger dürfen alle Tugenden, die sie normalerweise beachten müssen, über Bord werfen. Und sie haben garantiert die gleiche Freude wie die Spaßsänger, mit denen sie zusammen gängige Hits zum Besten geben. Da ist garantiert für jeden Geschmack etwas zum Mitsingen dabei.

Viel Spaß garantiert

Das Rudelsing-Team begleitet die Songs musikalisch und führt das Publikum zugleich auf eine unterhaltsame und einladende Art und Weise durch das Programm und den Abend. Die Liedtexte werden für alle gut sichtbar auf eine Leinwand projiziert. Gesungen wird in der Regel im Stehen, es gibt aber auch eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen. Gut zweieinhalb Stunden, zwei Pausen und etwa 25 Songs später sind dann nicht nur alle erschöpft, sondern auch begeistert von dem schönen Abend der etwas anderen Art. Wer viel Spaß haben und dabei noch Gutes tun möchte, ist bei dieser Veranstaltung genau richtig: Von jeder verkauften Eintrittskarte geht 1,- Euro an CURA Plaidt e. V., ein Verein, der unverschuldet in Not geratenen Menschen unterstützt.

 

Termin: Freitag, 25. Januar 2019, Saaleinlass ab 19:00 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr Ort: Plaidter Hummerich-Halle, Alter Kirchplatz 5, 56637 Plaidt

Eintritt: VVK 12,- Euro, Abendkasse 14,- Euro

Eintrittskarten können bei Papierwaren Scheuren-Mürtz, Hauptstraße 4 in Plaidt und bei allen Sängerinnen und Sängern des Jungen Chores Plaidt erworben werden. Zudem ist eine versandkostenfreie Bestellung per E-Mail unter rudelsingen@junger-chor-plaidt.de möglich.

Weitere Informationen: www.junger-chor-plaidt.de

Biete Chorleitung

Biete Chorleitung im Raum Mayen – Eifel – Koblenz

Chorerfahrung

Seit März 2013 singe ich in einigen Chören und nehme gerne an Fortbildungen teil, so dass ich nun selbst Chorleitung anbieten kann.

In zwei Meisterchören habe ich einige Jahre mitgesungen: Mit den Charming Voices (Nickenich, Nicole Fuxius) haben wir 2016 beim Meisterchorsingen in Wissen den Titel verteidigt und mit Singsucht (Ochtendung, Marco Herbert) bei einem Wettbewerb in Hüttenberg 2017 (Jazz und Volkslieder) sehr gut abgeschnitten.

Im letzten Jahr habe ich im Uni-Chor Koblenz unter Leitung von Christian Jeub bei drei großen Konzerten (O magnum mysterium, Missa criolla, A child of our time von Tippett, Mother earth cries out von Bob Ingalls, Chichester Psalms von Leonard Bernstein) und das Projekt Gloria von Vivaldi im Konzertchor Neuwied bei Thomas Schmidt mitgesungen.

Ausbildung

Bereits als Kind hatte ich lange Klavierunterricht und andere Instrumente gelernt. Beim Chorverband RLP habe ich die ersten beiden Stufen der Chorleiterausbildung absolviert: Im Dezember 2015 habe ich die Vize-Chorleiter-Prüfung bei Mario Siry in Berod bei Montabaur bestanden und 2017 habe ich am SIMUKI-Kurs – Singen und Musizieren mit Kindern – von Kirsten Maxeiner teilgenommen.

Des weiteren habe ich an zahlreichen Stimmbildungsseminaren teilgenommen (Silke Hartstang, Miriam Schäfer u.a.) sowie an sehr vielen Workshops und Fortbildungen (Markus Detterbeck, Gabriel Vealle, Eric Sohn, Peter Schindler, Matthias Becker, Jan Schumacher, Manfred Faig, Michael Gohl, Carsten Gerlitz, Martin Carbow und Micha Keding u.a.).

Schließlich habe ich in der Chorleiterschule Frankfurt (Dr. Hoch’s Institut) bei Thomas Bailly, Jochen Stankewitz und Marc Opeskin den Chorleiterkurs B absolviert und im August 2018 die Abschlussprüfung bestanden.

Mir macht die Arbeit mit allen Genres (Romantik, Pop und Gospel) und Gattungen (von Kinderchor bis Männerchor) viel Spaß.

Ich freue mich sehr über eine Nachricht um Musikunterricht zu geben oder Chorleitung zu übernehmen.

Kontakt:

Alexandra Wagner, 56727 Mayen    02651 – 495 379

wagner.alexandra@web.de    01522 – 78 48 092

 

Weihnachtsliches Singen des CHORcolores St. Johann

Herzlich willkommen

Weihnachtliche Klänge zur kalten Jahreszeit mit dem CHORcolo-res aus St. Johann

St. Johann: Zusätzlich zu seinen zahlreichen Auftritten in der Weihnachtszeit, unter anderem auch auf dem Weihnachtsmarkt in Mayen, möchte der CHORcolores im MGV „Edelweiß“ St. Johann unter der Le-tung von Maria Gail in diesem Jahr das erste Mal zu einem Singen in der Weihnachtszeit nach St. Johann einladen.

Alle, die ein wenig dem hektischen Treiben gerade um Weihnachten her-um entfliehen wollen, sind am 17.12.2017 ab 15.00 Uhr auf dem Dorfplatz in St. Johann ganz herzlich willkommen.

Mit stimmungsvollen weihnachtlichen Liedern wird der CHORcolores sein Publikum verzaubern und auf die kommenden Festtage einstimmen.

Auch Freunde des in der Region bekannten Chores haben ihr Mitwirken zugesagt, um den Nachmittag zu einem unvergesslichen Erlebnis zu ma-chen.

Die weihnachtlichen Klänge sollen die Herzen erwärmen, für alles an-dere ist ausreichend Glühwein und Kaffee vorhanden.

Natürlich ist für das leibliche Wohl mit selbstgebackenen Plätzchen, leckeren Waffeln mit Puderzucker und Würstchen gesorgt.

Für die Gäste besteht die Möglichkeit inne zu halten und den an Kindertage erinnernde Weihnachtsliedern zu lauschen. Wer möchte, kann ein paar gesellige Stunden in gemütlicher Atmosphäre genießen.

Vielleicht sind ja auch ein paar Schneeflocken in der Luft

Der Männergesangverein „Edelweiß“ St. Johann e.V. gab sich einen neuen Vorstand

St. Johann: Viele Teilnehmer an der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins „Edelweiß“ St. Johann e.V. konnte Vorsitzender Leo E. Kröll in diesen Tagen willkommen heißen.
Die musikalische Begrüßung übernahm der CHORcolores im Männergesangverein „Edelweiß“ St. Johann e.V., der mit zwei Titeln vom unvergessenen Udo Jürgens die Vereinsmitglieder überraschte und begeisterte.

Zügig ging es durch die reichhaltige Tagesordnung. Nach der Totenehrung erfolgten die Berichte des geschäftsführenden Vorstandes, die wohlwollend und aufmerksam aufgenommen wurden.
Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandung und so wurde die von Marco Pung vorgeschlagene Entlastung des Vorstandes einstimmig erteilt.

Aus organisatorischen und finanztechnischen Gründen musste die Satzung geändert werden. Dies erfolgte einstimmig.

Die von Ewald Loosen als Versammlungsleiter gestartete Wahl des Vorstandes erbrachte folgendes Ergebnis, welches bis auf einige Enthaltungen der Betroffenen einstimmig erfolgte:

Vorsitzender:       Leo E. Kröll

Schatzmeister:    Michael Stephani

Schriftführerin:   Anne Becker

Beisitzer/innen:  Katja Pung

Ruth Rebell

Marion Fuhrmann

Fred Bethmann.

Als Kassenprüfer wurden Marita Loosen und Marco Pung einstimmig gewählt.

Alle nahmen die Wahl an.

Maria Gail, die agile und vom gesamten CHORcolores verehrte Chorleiterin wurde zur Frau des Jahres ernannt. Damit hat diese Ehrung erstmals eine Frau erhalten.

Überhaupt gewann die weibliche Note im Vorstand an Bedeutung, welches den Beschlüssen und der Entwicklung des Chores nur gut tun kann.

Ein erstes Beispiel war schon der liebevoll geschmückte Raum, den Annegret Becker und Katja Pung gestaltet hatten.

Nach einer Stärkung der mit traditionell angebotenen heißen Wurst stellte Maria Gail das Jahresprogramm des Chores vor und konnte von vielen Auftritten, davon auch zahlreiche in St. Johann berichten.

Der Vorsitzende bedankte sich bei den Mitgliedern für die Aufmerksamkeit und gute Mitwirkung bei der Jahreshauptversammlung und noch lange saßen die Gäste bei angeregten Gesprächen zusammen.

Foto:
Der Vorstand und die Kassenprüfer  seit dem 18-03-2017.v.l.n.r. Marion Fuhrmann (Beisitzerin),Katja Pung (Beisitzerin), Anne Becker (Schriftführerin), Maria Gail (Chorleiterin), Michael Stephani (Schatzmeister), Marita Loosen (Kassenprüferin), Leo E. Kröll (Vorsitzender), Marco Pung (Kassenprüfer), Ruth Rebell (Beisitzerin). Es fehlt Fred Bethmann (Besitzer).

Helle Stimmen freuen sich auf den Maibaum

St. Johann: Vom Frühling, dem Mai, dem Kuckuck und anderen Gesellen singt derzeit der frisch gebildete Kinder- und Jugendchor des Männergesangvereins „Edelweiß“ St. Johann e.V.

Gut betreut und eingestimmt von der Gesanglehrerin und Heilpädagogin Gerda Euskirchen aus Mendig haben die Kinder jeden Donnerstag von 17:00 bis 18:00 Uhr im Pfarrheim in der Mayener Straße in St. Johann viel Freude. Lieder und lustige Spiele wechseln sich ab und die Stunde vergeht wie im Flug. Immer wieder schauen junge Gäste vorbei und bleiben sofort dabei oder wollen wiederkommen.

Derzeit freuen sich die Kinder auf das Singen am Maibaum am 29.04.2016 ab 16:30 Uhr. Zusammen mit den Männern des Männergesangvereins „Edelweiß“ St. Johann e.V. wird dann der Mai begrüßt und alle Gäste der Feuerwehr sind herzlich eingeladen, in das bekannte „Der Mai ist gekommen“ einzustimmen.

Es ist noch Platz im Chor der hellen Stimmen und jeder Junge und jedes Mädchen zwischen 3 und 12 Jahren ist herzlich eingeladen, eine kurzweilige Zeit zu verbringen. Infos für die Eltern und Erziehungsberechtigten gibt es beim Vorsitzenden des Männergesangvereins „Edelweiß“ St. Johann e.V. unter 02651-5232 oder per Mail an mgv@st-johann-eifel.de

Mitten im Frühlingswald hat Gerda Euskirchen gut gelaunte kleiner St. Johann Kuckucke um sich versammelt.

Mitten im Frühlingswald hat Gerda Euskirchen gut gelaunte kleiner St. Johann Kuckucke um sich versammelt.

 

Ein ganzes Wochenende Chorcoaching. CHORcolores St. Johann macht den Vorreiter.

St. Johann/ Mayen: Ein ganzes Wochenende nahmen die Mitglieder des CHORCOLORES im Männergesangverein „Edelweiß“ St. Johann e.V. an einem Chorcoaching teil. Dieses von der Region 2 des Landeschorverbandes Rheinland-Pfalz und dem Kreis-Chorverband Mayen e.V. in das Förderprogramm für die Mitgliedschöre aufgenommene Angebot nahm der Chor aufgrund einer Anregung des Vorsitzenden des Männergesangverein „Edelweiß“ St. Johann e.V., Leo E. Kröll, als erster Chor im Kreis-Chorverband Mayen e.V. wahr.

Fast alle Mitglieder des Chores nahmen teil und konnten unter der fachkundigen Leitung von Gerd Sackenheim, dem Regionalchorleiter der Region 3 (Bad Kreuznach, Birkenfeld, Cochem, Hunsrück, Mittelrhein und Zell  ) und Pionier des Chorcoachings im LCV RLP ihr Können und Wissen rund ums Singen umfänglich vertiefen.

Bei den meisten Chören im Umland ist Chorcoaching noch ein fremder Begriff.  An erster Stelle steht beim Chorcoaching die chorische Stimmbildung in all ihren unterschiedlichen Facetten, denn gerade die praxis-orientierte Stimmschulung in einer Chorgemeinschaft bringt nicht nur zusätzliche Impulse über die regelmäßige chormusikalische Arbeit hinaus, sondern sie vermittelt ebenso wertvolle Erfahrung im Zusammenspiel von Körper, Stimme und Stimmung. Auch das Kennenlernen chorischer Ausdrucksformen und die eigene stimmliche Kontrolle verhelfen zu einer weiteren Verbesserung. Übungen zur Haltung, Vokalbildung, Vokalausgleich, Artikulation sind genauso Inhalte wie auch der Versuch, diese noch stärker bzw. zielgerechter einzusetzen.

Auch Fragen „Wie gehe ich mit Schwierigkeiten mit der Intonation um, wie kann ich diese verbessern oder ganz vermeiden?“, sind im Stimmbildungsprogramm enthalten.

Dazwischen finden sich auch immer wieder Übungen zur Lockerung, Entspannung und richtigen Atmung. Schlussendlich soll das Projekt den Choristen auch Spaß und Freude machen.

Dass das Wochenende neben durchaus anstrengenden Passagen auch Spaß gemacht hat, bestätigten alle Teilenehmer. Dazu trug die menschlich angenehme und von Kompetenz und Einfühlungsvermögen getragene Art des Chortrainers Gerd Sackenheim bei.

Aber auch das tolle Kuchenbuffet, welches von engagierten Sängerinnen angeboten wurde, gehörte zu einem Höhepunkt der Fortbildung.

Schon jetzt freut sich der CHORcolores auf den zweiten Block im September, bei dem in weiteren 10 Stunden, diesmal von einer Dozentin, Themen wie Ausstrahlung und Bühnenpräsenz, Emotionale Umsetzung des Gesungenen (innere Choreographie), Musik und Darstellung zu verschmelzen auf dem Programm stehen. Freude beim Singen zu spüren und Angst zu verabschieden, Lied und Textinterpretation, Erarbeiten von Choreographien und/oder szenischer Darstellung, Gestaltung von An- und Abmoderation oder Bühnenauf- und Bühnenabtritt sind weitere Themenblöcke.

Die Maßnahme, die in der Regel 20 Stunden umfassen soll, kostet natürlich auch. Aber der Kreis-Chorverband Mayen e.V. als auch die Region 2 wollen jedes Jahr im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten Chören Förderungen zuteilwerden lassen.

Der Vorsitzende des Kreis-Chorverband Mayen e.V., Peter Weiler, gibt dazu gerne Auskunft.

Lecker: Unser Kuchenbuffett

Lecker: Das Kuchenbuffett

Unser Trainer: Gerd Sackenheim

Unser Trainer: Gerd Sackenheim

Deutlich kann man Freude und Einsatz bei den Chormitgliedern des CHORcolores erkennen, die bei aktiven Übungen und theoretischen Hinweisen sehr viel Neues zum Singen im Chor erfahren konnten.

Deutlich kann man Freude und Einsatz bei den Chormitgliedern des CHORcolores erkennen, die bei aktiven Übungen und theoretischen Hinweisen sehr viel Neues zum Singen im Chor erfahren konnten.

125 Jahre MGV 1891 „Eintracht“ Trimbs e.V. – Großes Jubiläumsjahr 2016 mit 5 Veranstaltungen

Das „Jubeljahr“ 2016 wird eröffnet mit einem „Frühlingssingen im Jubiläumsjahr“ am 24. 04. 2016 um 15 Uhr im Trimbser Bürgerhaus. Neben dem Gastgeber MGV „Eintracht“ Trimbs wird der Gem. Chor „Cäcilia“ Rüber und der Trierer Liedermacher, Barde und Bänkel-sänger Andreas Sittman diesen Nachmittag mitgestalten.

Das Highlight des Jubiläumsjahres wird ohne Zweifel  das Konzert, am SA, den 11. 06. 16 um 19 Uhr  im Saal „Zur Nette“ sein. Der groß- artige, lyrische Tenor Stefan Lex und das  Damenensemble von Sigrid Althoff „POMP-ADUR“, werden diesen Abend sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.  Der MGV „Eintracht“ Trimbs wird zu diesem Konzert der besonderen Art natürlich auch, mit neuem und bekanntem Liedgut seinen Beitrag leisten.

Es folgt am MI, den 10. 08. 2016 um 19 Uhr das „Singe off de Eck“ im Jubiläumsjahr. Eine unkonventionelle Veranstaltung des MGV, die vor dem Trimbser Bürgerhaus im Freien stattfindet. Gesang und gemütliches Beisammensein haben hier oberste Priorität.

Am SA, den 29. 10. 2016 um 19 Uhr im Polcher Forum ist der MGV „Eintracht“  Trimbs der Gastgeber des  diesjährigen Konzertes der Maifeldchöre. Hier treffen sich alle Chöre des Maifeldes, um sich dem Publikum der Region zu präsentieren.

Den Abschluß des „Jubeljahres“ macht der Familienabend des MGV „Eintracht“ im Saal „Zur Nette“.  Neben dem Gastgeber, der wie immer gesanglich unterhält, tritt  der Gem.-Chor  „Chori-Feen“ Andernach auf. Zu den akustischen Genüssen des Abends wird das Publikum noch einen optischen Genuss erleben. Die Jazztanzgruppe des TV „1911“ Trimbs wird erstmals am Familienabend des MGV ihr großes tänzerisches Können zum Besten geben.

 

(Auf dem Foto)  Die Stars des Konzertes am 11. 06. 2016. Stefan Lex (Tenor) mit dem Damenensemble von Sigrid Althoff „POMP-A-DUR“pad_gruppe1_ws_rahmen

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen