Monatliches Archiv: September 2015

Leistungssingen Stufe 3 – Meisterchorsingen 2016

Das Meisterchorsingen 2016 findet am 5. und 6. November 2016 im kulturWERK Wissen (Sieg) statt.

Die Anmeldung erfolgt mit den vollständigen Anmeldeunterlagen bis spätestens 31. März 2015 an die Geschäftsstelle des Chorverbandes Rheinland-Pfalz.

Die benötigten Wahlpflichtchorwerke sind ab Mitte Dezember 2015 auf der Webseite des CV RLP einsehbar und werden auch in der “SiLa” 4/2015 veröffentlicht.

Leistungssingen Stufe 1 und 2 im Jahr 2016

Die Leistungssingen 1 und 2, die eigenständige Leistungssingen sind, jedoch auch als Qualifizierung zum Meisterchorsingen (Stufe 3) notwendig sind, finden am 12. März 2016 in Offstein (KCV Worms) statt.

Anmeldungen sind ausschließlich an die Geschäftsstelle des Chorverbandes Rheinland-Pfalz zu richten. Anmeldeschluss für die Stufen 1 und 2 ist jeweils der 1. Dezember 2015.

Die Wahlpflichtchorwerke, die für die Stufe 2 benötigt werden, sind ab dem 1. Oktober auf der Webseite des CV RLP einsehbar. Darüber hinaus erfolgt wie immer auch eine Veröffentlichung in der “SiLa” Ausgabe 3/2015, die Ende September erscheint.

Pop- und Gospelworkshop im KCV Altenkirchen

Fast 50 Sängerinnen und Sänger – unter anderem auch aus dem Chorverband der Pfalz und dem Chorverband Nordrhein-Westfalen – treffen sich vom 16. bis 18. Oktober 2015 in der Evangelischen Landjugendakademie in Altenkirchen zu einem Pop- und Gospelworkshop.

Leiterin des Workshop-Teils “Pop” ist Kristin Knautz, Chorleiterin des Frauenensembles “encantada” in der Chorgemeinschaft Biersdorf. Das Frauenensemble “encantada” wurde im Jahr 2014 als bester Chor beim Leistungssingen “LET’s SING” des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt Kristin Knautz den Sonderpreis für die beste Chorleitung.

Der Workshop-Teil “Gospel” wird von Birgit Keil geleitet. Sie leitet unter anderem den Pop- und Gospelchor “RiseUp”, der mit einigen sehr anspruchsvollen Konzerten – darunter das rund 3-stündige Mottokonzert “Rock meets Gospel” – sehr viel Aufmerksamkeit im KCV Altenkirchen findet.

Es wird ein sehr gemischtes Programm e.instudiert, welches am 18.10.2015 ab 19.30 Uhr in der Ev. Christuskirche Altenkirchen zum Vortrag kommen wird. Damit dies so gut wie möglich funktioniert, haben die hochmotivierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer  bereits im Vorfeld die Noten sowie Übetracks zur Einarbeitung zugeschickt bekommen.

Aus den Vereinen des KCV Worms

+++Mit einer „Südsee-Nacht“ feierte der Pop- und Gospelchor „Sing and Swing“ vom MGV Rheindürkheim einen unterhaltsamen Abend. Gemeinsam mit Chören aus Dienheim, Worms-Pfiffligheim, Bolanden, Nierstein, Gimbsheim und Worms feierten die Gäste eine Party mit Chormusik.

+++Zur „Open-Air-Pop-Chor-Night“ hatte der Chor „Many Good Vibrations“ des MGV Abenheim ins stimmungsvolle Ambiente eines Weingutes in Abenheim geladen. Auch sie feierten mit den Chorfreunden aus Hamm, Westhofen, Ober-Olm und Rheindürkheim mit modernem Chorgesang eine unterhaltsame und mitreißende Sommernacht. Ein besonderes Highlight bot die vereinseigene Tanzgruppe „Cassiopeia“ mit Sambarhythmen.

+++Anlässlich des 170. Jubiläums hatte der MGV 1845 Osthofen zu einem Konzert eingeladen. Eröffnet wurde der Abend mit dem traditionellen Chor des Vereins, danach zeigte der moderne Chor „Five Lines“ seine Qualitäten. Mit „Magic Voices“ aus Eich hatte man sich stimmungsmachende Gäste eingeladen, bevor die Trommeltruppe „DJEMtoBE“ südländische Rhythmen aufspielte. Mit dem Workshop-Chor des Kreis-Chorverbandes erhielt das Jubiläum einen würdigen Abschluss.

+++Im Museum der Musikepochen zeigte sich der junge Chor „JazzAffair“ des GV „Liedertafel“ 1868 Worms-Pfiffligheim beim Konzert „Soundtrip“ im Kinosaal der FeG Worms. Dabei hatte man nicht nur ein großes Liedspektrum von der Gregorianik über Hit´s aus den 20ern, Pop, Swing und Rock im Gepäck, das die über 400 Besucher in dem zweieinhalb Stunden Konzert begeisterte, sondern auch Tanz, Slapstick und eine kleine „Chorprobe“ mit dem Publikum. Mit „City of my Heart“ startete der Chor am Abend, durch den „Museumsdirektor“ Matthias Reh mit Einsteinperücke, extravagantem Anzug und lehrreicher Saxophonperformance führte. Auch die Solisten Tanja Hauzeneder und Heiko Heck zeigten sich vielseitig und ließen mit Zabrina Aydinoglu und Bernd Künstler bei „Alta trinita“ den Chor als ein Echo der gregorianischen Kirchenwände erklingen. Neben ihnen waren auch Petra Schenk-Weller, Reinhold Reinhardt, Elena Hoch und Martha Jeschonneck solistisch beteiligt und brachten, ebenso wie die Band mit Pianist Michael Gundlach, Bassist Alex Golub und Schlagzeuger Alexander Golub das Publikum zum Kochen und sogar zum Mitsingen: Chorleiter Helmut Vorschütz dirigierte im Wechsel Chor und Publikum.

Kreis-Chorverband-Stammtisch zum Thema „Gema“

Viele Fragen beantwortete Beate Harthausen, zweite Vorsitzende des Kreis-Chorverbandes Worms, den wenigen Vereinsvertretern zum Thema Gema. Anhand der Gema-Anträge, die von der Web-Seite des Landeschorverbandes von den Vereinen bequem auszufüllen ist, konnte das brisante Thema bildlich aufbereitet werden. Leider war der ursprüngliche Referent Wilfried Fischer, Sachbearbeiter für Gema im Vorstand des Landes-Chorverbandes Rheinland-Pfalz, verhindert, so dass einige Frage wie „Was ist öffentlich?“ doch noch offen blieben. Als nächstes Thema wünschten sich die Teilnehmer einen Vortrag zur „Ehrenamtspauschale bzw. Ehrenamtsausweis“.

Pop- und Gospelworkshop des KCV Worms

Fast fünfzig Sängerinnen und Sänger trafen sich trotz strahlenden Sonnenscheins am Samstag, den 27. Juni zum Pop- und Gospelworkshop in der Aula der IGS Osthofen. Der Workshop unter der Leitung von Helmut Vorschütz war ein Geschenk des Kreis-Chorverbandes Worms zum 170. Geburtstag des Männergesangvereins 1845 Osthofen. Drei Lieder hatte Kreis-Chorleiter Helmut Vorschütz zum Einstudieren mitgebracht. Los ging es mit „Bless the Lord“. Danach folgte aus dem Film „Shrek“ das Lied des Titelhelden „Halleluja“. Einen Abstecher in die Sparte Oldie oder Evergreen gelang mit „Mamma Lou“. Ein besonderes Schmankerl des Workshops war die instrumentale Begleitung der Lieder durch Markus Nessler (Keyboard), Michael Schenkelberg (Gitarre) und David Harthausen (Schlagzeug). Im Anschluss präsentierte der Chor die einstudierten Songs beim Jubiläumskonzert des MGV Osthofen.

Im Rahmen des Jubiläumskonzertes des MGV Osthofen zeigte auch der Workshop-Chor das Gelernte.

Im Rahmen des Jubiläumskonzertes des MGV Osthofen zeigte auch der Workshop-Chor das Gelernte.

Vereins- und Konzertsplitter des CV WW

+++ Anlässlich ihres 15jährigen Bestehens lud die Chorgemeinschaft des MGV Eintracht Siershahn und der Sängervereinigung Frohsinn-Arion Ransbach-Baumbach zu einem Jubiläumskonzert ins Bürgerhaus Siershahn ein.

+++ Im Rahmen der italienischen Opernnacht sang der Gemischte Chor Eintracht-Musica Viva Welschneudorf zusammen mit den Frankfurter Sinfonikern den berühmten Gefangenenchor aus der Verdi-Oper „Nabucco“.

+++ Zum 160. Geburtstag hatte sich der MGV Mendelssohn-Bartholdy Montabaur etwas Besonderes einfallen lassen – mit dem Zauber großer Stimmen gratulierten die Mainzer Hofsänger, in dem sie ihre bekannten Hymnen vortrugen.

+++ Beim Frühjahrskonzert des GV Harmonie Hundsangen wurde zusammen mit den Gastchören ein abwechslungsreiches Programm präsentiert, bei dem gefühlvoll und weltoffen Populäres intoniert wurde.

+++ Bei der großen Benefiz-Schlagerparade präsentierten die Mixed Allegro Singers und Happy Voices eine Vielzahl bekannter Melodien, so dass ein Hauch von Hitparade, Disco und European Song Contest in der voll besetzten Stadthalle Hachenburg vermittelt wurde.

+++ Unter dem Motto „Mitten im Frühling“ veranstalteten der MGV Liederkranz Luckenbach und der Gemischte Chor Frohsinn Hirtscheid ein Frühlingskonzert im Bürgerhaus Luckenbach.

+++ Der MGV 1848 Altstadt (Hachenburg) veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Grundschule Altstadt ein Kaffee-Konzert der besonderen Art in der Gaststätte zum Stern und legte damit den Grundstein zum einem Generationenprojekt.

+++ Das 50jährige Bestehen des Gemischten Chores Frohsinn Hirtscheid wurde mit einer internen Geburtstagsparty und einer großen Geburtstags-Gala mit einem bunten, musikalischen Programm gefeiert.

+++ Der Frauenchor Cäcilia Ruppach-Goldhausen feierte sein 25jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert – viele Gründungsmitglieder wurden geehrt, bevor der gastgebende Chor zusammen mit hochkarätigen Gästen die Besucher mit einem musikalischen Sommernachtstraum verzauberte.

+++ Unter dem Motto „Pop 4 voices …“ luden die Niederelberter Sparrow Sisters zum einem Martine-Konzert in die Stelzenbachhalle Oberelbert ein und präsentierten ihre Chorinitiative mit frohgemutem und anspruchsvollem Chorgesang.

+++ Ein großes Sängerfest feierte der MGV Mozart Eitelborn zum 135jährigen Bestehen und präsentierte zusammen mit Gastchören ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Festwochenende.

+++ Die Sängerinnen des Mädchenchores La Filia erzielten beim 6. Erwitter Kinder- und Jugendchorwettbewerb (Nordrhein-Westfalen) Höchstpreise u.a. auch den Sonderpreis für die beste Interpretation im Bereich Pop/Jazz.

+++ „Mit Frohsinn und Fee konzertieren“ war die erklärte Absicht des MGV Liederkranz Obererbach bei seinem Chorkonzert mit Instrumentalisten in der Erbachhalle, bei dem bester Chorgesang und Instrumentalmusik geboten wurden.

+++ Der Gemischte Chor Good News aus Hellenhahn-Schellenberg gestaltete den feierlichen Aussendungsgottesdienst für Gemeinde- und Pastoralreferenten im Limburger Dom mit.

+++ Beim internationalen Anton-Bruckner-Chorwettbewerb im österreichischen Linz feierte der MGV Frohe Stunde Weroth im Wettbewerb mit insgesamt 19 Chören aus 12 Nationen einen internationalen Erfolg und gewinnt das Silberdiplom.

+++ Beim Brunnensingen in Hundsangen wurden die Besucher zum Mitsingen animiert – der GV Harmonie Hundsangen präsentierte Volkslieder und Schlager in lockerer Atmosphäre.

+++ Doppelten Grund zum Feiern hatten die Sänger des MGV Liederkranz Berod – innerhalb von 14 Tagen errangen sie bei Chorwettbewerben in Unterschönmattenwag und Graben-Neudorf Höchstwertungen und ersangen neben dem Golddiplom auch die Tageshöchstwertung.

+++ Mit einem dreitägigen Gesangswochenende feierte der MGV Nauort sein 140jähriges Bestehen, bei dem 26 befreundete Gesangvereine mit insgesamt fast 1000 Sängerinnen und Sänger teilnahmen.

+++ Der Gemischte Chor Arion Nomborn konnte beim Volksliederwettbewerb in Graben-Neudorf Publikum und Jury überzeugen und errang das Golddiplom.

+++ Der Kinderchor Kuckuckschor Welschneudorf machte sich selbst das schönste Geschenk und präsentierte das Musical „Godspell“, mit dem Begeisterungsstürme in der Kurfürstenhalle in Welchneudorf entfacht wurden.

+++ Unter dem Motto „Für unsere Freunde“ präsentierte das Gemischte Ensemble Choriander Höhr-Grenzhausen zusammen mit zwei Gastensembles ein kunterbuntes musikalisches Programm im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen.

+++ „Gesang zum Anfassen“ war das Motto des Jazz-Rock-Pop-Gospel-Konzertfestival des Gemischten Chores NewVoices des MGV Leuterod in der Malberghalle, bei dem ein weites Spektrum moderner Chormusik präsentiert wurde.

+++ Beim Sommerfest des MGV Liederkranz Luckenbach präsentierte der heimische Chor zusammen mit Gastchören lockeren und ungezwungenen Chorgesang.

+++ Bei der Open-Air-Veranstaltung „Musik unter den Linden“ unterhielt die Chorfamilie Beethoven Dernbach das Publikum mit musikalischen und lukullischen Leckerbissen.

+++ Zwei musikalische Stadtführungen in Montabaur gehören zum umfangreiche Programm des MGV Mendelssohn-Bartholdy Montabaur anlässlich des 160jährigen Bestehen.

+++ Außergewöhnliche Musik und vorzüglicher Chorgesang zelebriete der Projektkammerchor Extrachord und der Westerwaldchor Wirges beim A-capella-Chorkonzert in der Pfarrkirche St. Peter in Montabaur.

+++ 825 Jahre Dorf- und 125 Jahre Chorgeschichte waren Grund für ein doppeltes Jubiläum von Ortsgemeinde und Gemischtem Chor Freirachdorf – eine mitreißende Veranstaltung, in die u.a. ein Sangesfest mit benachbarten Chören eingebunden war.

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen