Sommerkonzert der Singschule Koblenz

Es ist wieder soweit!


Wie in jedem Jahr beschließt die Singschule Koblenz das Schuljahr wieder mit seinem traditionellen Sommerkonzert. Bevor Jugendkammerchor und Mädchenkantorei zu ihrer diesjährigen Chorfahrt nach Leipzig und Berlin aufbrechen, verabschieden sie sich gemeinsam mit dem Knabenchor der Singschule Koblenz in den Sommer.2016_soko
Unter der Leitung von Manfred Faig präsentieren die drei Ensembles ein wunderbares Chorkonzert am 9. Juli um 20 Uhr in der St. Kastro Basilika.

Karten gibt es ab sofort bei der Singschule oder an der Abendkasse schon ab 17 Uhr. Die Plätze sind nummeriert, der Einlass beginnt um 19:30 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch!

CARMINA BURANA v. Carl Orff in Mommenheim

Beeindruckend, mitreißend, unvergesslich.

CARMINA BURANA
von Carl Orff

Das ewige Kreisen der Welt um das Schicksal, zwischen Glück und Unglück, Aufgang und Niedergang, Texte mit Ursprung im Mittelalter aufwendig vertont mit mitreißender Rhythmik. Mal zart und kokett, mal wild und ekstatisch, so präsentiert sich das wohl bekannteste Chorwerk der Moderne. Carl Orff hat ein unvergleichliches Werk geschaffen, welches das Publikum mit klangewaltigen Tonbildern und facettenreicher Lyrik des Mittelalters in seinen Bann zieht.

Plakat_CB_skaliert

Erleben Sie eine unvergessliche Aufführung in der Fassung für zwei Klaviere und Schlagwerke, präsentiert vom MGV 1862 Mommenheim e.V. und der Sparkasse Mainz. Der Jubiläums-Chor „1.250 Jahre Mommenheim“, einem Projektchor mit mehr als 120 Stimmen, wird professionell begleitet von den Pianisten Tereza Bodnárová und Jan Polívka sowie vom Percussion-Ensemble Mainz.

Als Solisten konnten Andrea Reuter (Sopran), Frederik Bak (Tenor) und Sebastian Kunz (Bariton) gewonnen werden. Den Kinderchor stellt die Chorklasse des Gymnasiums Oppenheim. Die Gesamtleitung obliegt Manuel Braun.

Eines ist sicher: Die CARMINA BURANA-Aufführung bildet einen der Veranstaltungshöhepunkte im Jubiläumsjahr zum 1250. Ortsjubiläum Mommenheims.

Das Chorwerk wird in der Gemeindehalle Mommenheim dargeboten am:

Samstag, 24. September 2016 um 20.00 Uhr und am
Sonntag, 25. September 2016 um 17.00 Uhr.

Der Online-Ticketverkauf startet am 21. März 2016 – am Besten direkt Tickets bestellen und zuschicken lassen.  Tickets in den Vorverkaufsstellen sind erhältlich bei :

Blumenstube Kerl, Mommenheim
Baustoffe Schott, Mommenheim
Postagentur Engraf, Mommenheim
Rathaus, Mommenheim oder
telefonisch unter 06138/1784 (Fam. Malzer)

Infos: www.mgv-1862-mommenheim.de

Registrierung bei Singendes Land

Vielen Dank, dass Sie sich für unser Blog interessieren. Wenn Sie sich anmelden, können Sie für Ihren Chor oder Ihren Kreis-Chorverband Beiträge veröffentlichen.

1. Um Beiträge auf dieser Seite veröffentlichen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren:
registrierung1
Den Link für die Registrierung finden Sie in der linken Menüleiste unterhalb der Archivübersicht.
2. Es öffnet sich ein Fenster für die Registrierung:

registrierung2

3. Hier geben Sie bitte den von Ihnen gewünschten Benutzernamen und Ihre E-Mail-Adresse ein.

registrierung3

4. Klicken Sie auf „Registrieren“, um Ihre Anmeldung abzuschließen. Sie erhalten anschließend folgende Meldung:

registrierung4

5. In Ihrem Postfach sollten Sie nun eine E-Mail von wordpress vorfinden:

registrierung5

6. Klicken Sie auf den Link zur Festlegung Ihres Passwortes. Es öffnet sich daraufhin folgendes Fenster:

registrierung6

7. Passwort vergeben

Geben Sie in diesem Fenster Ihr neugewähltes Passwort ein und klicken Sie auf Passwort zurücksetzen.  Sie sollten sich nun einloggen können, wenn sich das Eingabefenster für die Anmeldedaten unter www.singendesland.de öffnet.

Anleitung zur Einstellung von Beiträgen in diesem Blog

Hier möchten wir Ihnen eine kleine Anleitung geben, wie Sie am einfachsten einen Beitrag erstellen und wie Sie ihn mit den sozialen Medien verknüpfen können.

1. Nach der Anmeldung

Wenn Sie angemeldet sind, gelangen Sie in den Bearbeitungsbereich der Webseite, das sogenannte Dashboard:

dashboard1

2. Klicken Sie auf „Beiträge“:

dashboard2

3. Übersicht über die Beiträge

Hier erhalten Sie eine Übersicht über alle bereits veröffentlichten Beiträge. Da diese jedoch von anderen Autoren erstellt wurden, können Sie diese natürlich nicht bearbeiten.

4. Beitrag erstellen

Klicken Sie nun auf „Beiträge –> Erstellen“. Es öffnet sich eine Eingabemaske, in den Sie Ihren Beitrag eingeben können.

dashboard3

5. Geben Sie Ihre Überschrift und Ihren Text ein.

dashboard4

6. Bilder einfügen

Wenn Sie Bilder in Ihren Text einfügen möchten, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche „Dateien hinzufügen“. Es öffnet sich dann ein neues Fenster. Hier haben Sie die Möglichkeit, die Bilder von Ihrem PC direkt auf den Server hochzuladen. Dies geschieht entweder per Drag & Drop oder über die Schaltfläche „Dateien auswählen“.

bilder1

Das gewünschte Bild wird zum Medienverzeichnis hinzufgefügt
Das gewünschte Bild wird zum Medienverzeichnis hinzufgefügt

 

Das gewünschte Bild wird zum Medienverzeichnis hinzugefügt:

medienverzeichnis

Bitte geben Sie rechts im Medienverzeichnis einen Text als Bildunterschrift ein. Diese erscheint dann automatisch fertig formatiert unter Ihrem Bild (siehe vorheriges Bild).

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die im Medienverzeichnis liegenden Bilder kein Freigut sind und nicht einfach weiter benutzt werden dürfen. Die Bilder sind Eigentum des Benutzers, der sie hochgeladen hat. Eine Nutzung ohne Einverständnis des Eigentümers ist Urheberrechtsverletzung und kann entsprechend strafrechtlich geahndet werden. 

Darüber hinaus verlassen wir uns darauf, dass Sie die Rechte an den veröffentlichten Fotos haben.

Klicken Sie nun auf „In den Beitrag einfügen“.

 

7. Weitere mögliche Angaben

Bitte machen Sie nun in der rechten Seitenleiste Angaben zu Ihrem Beitrag:

kategorie_schlagworte_beitragsbild

Dazu gehört zunächst die Angabe der Kategorie.
Standardmäßig ist hier „Allgemein“ vorgegeben. Bitte nutzen Sie jedoch auch die anderen Kategorien und geben sie insbesondere Ihren Kreis-Chorverband an. Die Kategorien funktionieren wie eine Filterfunktion. Möchte jemand nur Berichte aus dem Kreis-Chorverband XY sehen, kann er diese auswählen und alle anderen Beiträge werden ausgeblendet. Wenn Sie hier keine Angaben machen, wird Ihr Beitrag nur in der Standard-Kategorie „Allgemein“ angezeigt. Das wäre doch schade.

Darüber hinaus können Sie auch noch Schlagwörter eingeben, die später bei der Suche nach Beiträgen helfen.

Und schlussendlich haben Sie noch die Möglichkeit, ein Beitragbild festzulegen, welches dann die Überschrift Ihres Beitrages hinterlegt.

 

 

 

 

 

beitrag_speichern

Wenn Sie dann alle Angaben gemacht haben, klicken Sie bitte ganz oben in der rechen Seitenleiste auf Veröffentlichen. Bitte achten Sie darauf, das der Status danach auf „Veröffentlicht“ steht. Solange der Status auf „Entwurf“ steht, ist er für andere nicht sichtbar.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit festzulegen, wann Ihr Beitrag online gehen soll, indem Sie ein Datum bei „Sofort veröffentlichen –> Bearbeiten“ eingeben.

 

 

Chorvorstellung: SonntagsChor Rheinland-Pfalz

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde im November 2010 — damals als „SWR SonntagsChor“ — im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und der Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen. Die rund 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

5_Jahre_Sonntagschor
Der SonntagsChor anlässlich seines fünften Geburtstages im Jahr 2015

Musikalisch begleitet der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.

Besonders im sozialen Bereich zeigt der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ heute sein Engagement: ob als musikalischer Partner der SWR-Kinderhilfsaktion „Herzenssache“ oder als Konzertpartner der „Initiative Kinderglück“ der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung. In Zusammenarbeit mit Chören und musikalischen Gästen aus den jeweiligen Kreis-Chorverbänden werden die Benefizkonzerte gestaltet.

Die Sängerinnen und Sänger des Konzert- und Leistungschores Rheinland-Pfalz — die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind — verstehen sich als musikalische Botschafter des Chorverbandes und des Landes Rheinland-Pfalz sowie der chorsängerischen Kultur des ganzen Bundeslandes. Das Repertoire des Chores ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im „Crossover“ einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen.

Seit 2013 ist der Chor ein Projekt vom „Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.“ und wird unterstützt von der „Lotto Rheinland-Pfalz GmbH“. Der Chor war im Jahr 2014 zum „Deutschen Engagementpreis“ nominiert. Im Jahr 2015 feierte der Chor, der von Mario Siry geleitet wird, seinen fünften Geburtstag.

CHOR. MUSIK. BEGEISTERT.

Buchungsanfragen/Kontakt/Bewerbungen:

SonntagsChor Rheinland-Pfalz
Werner Mattern
Neckarstraße 31
67117 Limburgerhof
Tel. +49 (0) 6236 46 13 74
E-Mail: chormanagement@SonntagsChor.de

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz online:

Webpräsenz: http://fanpage.SonntagsChor.de/aboutus
fb-Fanpage: http://facebook.com/SonntagsChor.RheinlandPfalz

„You’ve got a friend“ : MGV 1881 e.V. Gau-Algesheim und GV 1991 Neudietendorf e. V. seit 25 Jahren freundschaftlich verbunden

links nach rechts stehen 1. Vorsitzender des GV 1991 e. V. Neudietendorf Herbert Arnold, MGV 1. Vorsitzende Marion Potthoff, 2. Vorsitzender des GV 1991 e. V. Neudietendorf Rainer Vermeulen sowie Theo Wetzler, 2. Vorsitzender des MGV).
links nach rechts stehen 1. Vorsitzender des GV 1991 e. V. Neudietendorf Herbert Arnold, MGV 1. Vorsitzende Marion Potthoff, 2. Vorsitzender des GV 1991 e. V. Neudietendorf Rainer Vermeulen sowie Theo Wetzler, 2. Vorsitzender des MGV).
Jubilare Manfred Lambrich, Trude Knewitz, Georg Lambrich
Jubilare Manfred Lambrich, Trude Knewitz, Georg Lambrich

„You’ve got a friend“ : MGV 1881 e.V. Gau-Algesheim und GV 1991 Neudietendorf e. V. seit 25 Jahren freundschaftlich verbunden

Besondere Ereignisse verdienen einen besonderen Rahmen, und so bot das Gau-Algesheimer „Festival 766“ das perfekte Ambiente für die Feier der 25jährigen Freundschaft zwischen dem MGV 1881 e.V. Gau-Algesheim und dem GV 1991 Neudietendorf e. V.
Zweieinhalb Tage lange wurde die langjährige Verbindung zwischen beiden Vereinen ganz im Sinne des Liedes „You’ve got a friend“ gelebt und gefeiert. Bereits nach ihrer Ankunft am Freitagnachmittag nahmen die Freunde aus der thüringischen Partnerstadt – unter ihnen natürlich 1. Vorsitzender Herbert Arnold, 2. Vorsitzender Rainer Vermeulen und die Chorleiterin Veronika Pfennig – die Gelegenheit wahr, sich gemeinsam mit den Gastgebern die vielfältigen Angebote des „Festivals 766“ anzuschauen.
Ein Besuch der Rheinanlagen in Bingen mit den Gästen aus Neudietendorf, deren Gastfamilien und MGV-Mitgliedern war am Samstagvormittag der gelungene Einstieg in den „Hauptfeiertag“, der seinen Höhepunkt in einer abendlichen Feier mit vielen berührenden Momenten hatte. Viele aktive und passive MGV-Mitglieder, weitere geladene Gäste und zur Freude der Gastgeber auch Überraschungsgast Andreas Schreeg, Ortsbürgermeister von Neudietendorf mit Gattin, hatten sich in der Radsporthalle Gau-Algesheim eingefunden und wurden dort in herzlichen Worten durch die MGV-Vorsitzende Marion Potthoff begrüßt. Sie würdigte die die Freundschaft zwischen den beiden Vereinen, doch es gab noch einen weiteren Anlass zu feiern: Trude Knewitz wurde für 25jährige Mitgliedschaft geehrt; Manfred und Georg Lambrich singen bereits seit 50 Jahren im MGV. Die Laudatio hielt der Ehrenvorsitzende Walter Rohleder, der alle drei Jubilare seit ihren Anfängen im Verein kennt. Auch der 2. Vorsitzende des Kreischorverbandes Bingen, Roland Hauck, war gekommen, um sein Grußwort zu überbringen und mitzufeiern. Weitere Teilnehmer in einer langen Gratulationscour: der 1. Beigeordnete der Stadt Gau-Algesheim Michael König, sowie Clausfriedrich Hassemer, der als Vorsitzender der GIV großen Anteil an der Entstehung der Städte- sowie der Vereinspartnerschaft hat. Es blieb natürlich nicht nur bei Worten, sondern Gesangsbeiträge von crescendo mit Chorleiter Uwe Schmidt und des GV Neudietendorf sorgten für abwechslungsreiche musikalische Auflockerung, Teatro hatte mit einem kleinen Sketch den Abend humorvoll eröffnet. Mit einer Bilderpräsentation in fröhlicher Feierrunde erinnerten Walter Rohleder und Herbert Arnold an die Anfänge der Freundschaft und zeigten die Entwicklung bis heute auf. Wer sich zwischendurch stärken musste, konnte dies bei einem leckeren Büffet tun. Fazit dieses Abends: gut gelaunte Gäste, viele emotionale Momente, also ein großer Erfolg – an alle, die zum Gelingen beigetragen haben, geht ein herzliches Dankeschön.
Am Sonntag hieß es Abschied nehmen. Nochmals konnte der Chor des GV Neudietendorf am Morgen mit einem Gesangsbeitrag zur Eröffnung des Ökumenischen Gottesdienstes, sowie am Nachmittag mit einem Auftritt am Klopptor überzeugen, und auch crescendo legte eine gelungene Vorstellung hin. Der Chor wird in diesem Jahr sein 20- jähriges Bestehen mit einem Geburtstags- Konzert im Oktober feiern, zu dem jetzt schon herzlich eingeladen wird.
Danach aber hieß es endgültig „TSCHÜSS“ sagen, und bepackt mit Erinnerungen an ein schönes Wochenende und verabschiedet mit der La Ola, traten die Freunde aus Thüringen die Heimfahrt an.

Gelungenes zweites Kreis-Chorfestival in Altenkirchen

Die ganze Bandbreite des Chorgesangs konnten die Besucher des 2. Kreis-Chorfestival erleben, das der Kreis-Chorverband Altenkirchen veranstaltet hat. Dabei mussten die Veranstalter nur 12 Stunden vor Beginn der Großveranstaltung eine bittere Hiobsbotschaft verdauen. Die a-cappella-Gruppe „Maybebop“, die mit ihrem Konzert am Abend den krönenden Abschluss bilden sollte, musste wegen Krankheit eines Sängers den Auftritt in Altenkirchen absagen. Der guten Stimmung am Mittag und Nachmittag tat dies jedoch keinen Abbruch.

20 Chöre beteiligten sich am Kreis-Chorfestival

In der Christuskirche und auf der großen Open-Air-Bühne am Schlossplatz trafen sich über 20 Chöre des Landkreises Altenkirchen zu einem musikalischen Stelldichein. Männer-, Frauen- und Gemischte Chöre sowie der Jugendchor „Teenitus“ der Chorgruppe Druidenstein zeigten ihr Können und begeisterten die Zuschauer mit den unterschiedlichsten Liedvorträgen. Vom Volkslied bis zum Charthit war hier alles vertreten. Mit von der Partie war auch der Pop- und Jazzchor des Chorverbandes Rheinland-Pfalz, „JAZZconVoice“, der in der Christuskirche besonders begeisterte.

Workshop-Chor begeisterte

Großen Applaus erntete nicht zuletzt der Workshopchor, bestehend aus den Teilnehmern des Pop- und Gospelcamps. Zu diesem waren die über 40 Sängerinnen und Sänger bereits am Freitag im Feriendorf „Campwest“ in Wölmersen angereist, um dort unter der Leitung von Kristin Knautz und Peter Scholl (beide Frankfurt/Main) einige Stücke aus dem Bereich Gospel und Rock/Pop in zahlreichen Probeneinheiten einzustudieren. Das Ergebnis konnte sich wahrlich hören lassen. Neben der klanglichen Qualität steckte der Workshop-Chor die Zuschauer auf dem Schlossplatz, vor allem mit seinem spürbaren Spaß am Singen, an.

Kreis-Chorfestival - Der Projektchor des Pop- und Gospelworkshops beim Auftritt auf der Open Air-Bühne
Der Projektchor des Pop- und Gospelworkshops beim Auftritt auf der Open Air-Bühne

 

Kreis-Chorfestival - Der Projektchor des Pop- und Gospelworkshops beim Auftritt auf der Open Air-Bühne
Der Projektchor des Pop- und Gospelworkshops beim Auftritt auf der Open Air-Bühne

 

Divertimento und „encantada“ vertreten MAYBEBOP

Um den Ausfall des abschließenden Maybebop“-Konzertes zu kompensieren, hatten die Veranstalter, allen voran Kreisvorsitzender Karl Wolff und Kreisgeschäftsführerin Corinna Simmerkuß, spontan die Idee, die vorhandenen Ressourcen der eigenen Region zu nutzen. Nach ihren großen Erfolgen beim Deutschen Chorfest in Stuttgart gelten die beiden Chöre „Divertimento“ (Leitung: Michael und Sylvia Sauerwald) und das Frauenensemble „encantada“ (Leitung: Kristin Knautz) als Aushängeschilder des Kreischorverbandes. Da beide Chöre auch bei diesem Kreis-Chorfestival anwesend waren, sind beide Klangkörper der Bitte der Veranstalter gerne nachgekommen, und gaben in der Christuskirche ein gemeinsames Abschlusskonzert. Hier erlebten die zahlreichen Besucher Chormusik der absoluten Spitzenklasse und damit einen krönenden Abschluss der gelungenen zweiten Auflage dieses Kreis-Chorfestival.

Der Chor „Divertimento“ und das Frauenensemble „encantada“ beim Abschlusskonzert in der Christuskirche

Text: Stefan Knautz; Bilder: Peter Eiermann

Weitere Informationen: http://www.kcv-ak.de